Elisabeth Büchle & Noa C. Walker

NEUES AUS DER SCHREIBSTUBE


Träume im Wind ist der erste Band einer Dilogie - deren Bände unabhängig voneinander gelesen werden können - und kommt bereits Ende Juni auf den Buchmarkt. Erscheinen wird der Normandie-Roman über drei ganz unterschiedliche Frauen, die sich zusammenraufen müssen, bereits Ende Juni 2022 bei Tinte & Feder. Cover und Klappentext findet ihr HIER.

Und auch die Töchter der Freiheit - Reihe geht weiter. Band 3 und Band 4 sind bereits in Vorbereitung. Inzwischen habe ich auch die Titel erfaahren, und ich freue mich darauf, sie bald verraten zu dürfen!

Bei Gerth Medien gibt es ab Herbst ein Weihnachtsgeschichtenkurzgeschichtenbuch (puh!) aus meiner Feder. Kurz: Ein WeihnachtsBüchle!

Der Titel: Das beste Geschenk von allen. Klapptentext und Cover gibt es HIER.

~~~

Im Februar bei be / Bastei Lübbe erschienen:

Der zweite Teil der TÖCHTER DER FREIHEIT-Reihe

Die Funken der Hoffnung


Im März bei GerthMedien erschienen:

Der Sommer danach

Die berührende Geschichte einer mutigen Frau.
Bestseller-Autorin Elisabeth Büchle beschäftigt sich in ihrem neuen Roman „Der Sommer danach“ nicht nur mit der deutschen Vergangenheit, sondern begibt sich auch auf eine Spurensuche in ihre eigene Familiengeschichte.

„Der Sommer danach“ spielt im Nachkriegsdeutschland und erzählt die Geschichte der jungen Deutschen Karla. Das Besondere an diesem Charakter: Karla könnte tatsächlich nichts von den Machenschaften der Nationalsozialisten gewusst haben.

 In diesem Zusammenhang stellt Elisabeth Büchle ihrer Leserschaft und sich selbst die Frage: Wie hätte ich zur Zeit des Nationalsozialismus gehandelt? Das Ergebnis ist ein fesselnder, auf tatsächlichen Begebenheiten basierender Roman, der die innere Zerrissenheit von Autorin und Protagonistin in Einklang bringt.

In „Der Sommer danach“ entführt die Top-Autorin die Leserinnen und Leser ins Potsdam der Nachkriegszeit. Die junge Deutsche Karla lernt die Britin „Moneypenny“ kennen, die sie im sowjetischen Sektor in gefährliche Heimlichkeiten verstrickt. Karlas Kampf gegen Hunger und Einsamkeit sowie ihre verbotene Liebe zu einem Briten sind bei Weitem nicht die größten Herausforderungen, denen sie begegnet.

Das Projekt wurde gefördert durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

und

Wohin der Wind uns trägt.

Endlich wieder da:

Seit vielen Jahren ausverkauft, auf vielfachen Kundenwunsch aber nun wieder erhältlich: „Wohin der Wind uns trägt“ in einer sprachlich und optisch überarbeiteten Neuauflage.

In einem ihrer ersten Romane erzählt Elisabeth Büchle die packende Geschichte der 18-jährigen Joanna Steinmann, die sich nach einigen Schicksalsschlägen mit ihren fünf Geschwistern auf den langen und beschwerlichen Treck in den Westen der USA aufmacht. Im Handgepäck haben sie die Hoffnung auf einen Neubeginn, auf ein neues Leben. Während ihrer Reise geraten die Geschwister immer wieder in bedrohliche Situationen und müssen zudem gegen eine Intrige in ihrer Heimat ankämpfen. „Wohin der Wind uns trägt“ bietet Kopfkino-Garantie vom Feinsten und lädt dazu ein, tief in das Amerika der Pionierzeit einzutauchen.


„Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen! Schuld daran waren nicht nur die spannenden Szenen, es lag auch an dem schönen Sprachstil mit den bildlichen Beschreibungen.“
(Leserstimme)

28.03.2022:

In diesem Jahr wird es leider den 3. Teil der Liliensee-Reihe nicht geben. Dieser ist auf 2023 verschoben worden. Der Verlag und ich bitten hierfür um Verständnis.

Allerdings gibt es dafür im Herbst/Winter 2022 ein "Überraschungs-Büchle" bei GerthMedien.

Außerdem dürft ihr euch ab Ende Juni auf einen neuen Noa C. Walker-Roman bei Tinte&Feder freuen. Das Cover ist noch in Arbeit, aber den Werbetext habe ich euch hier bereits eingestellt.

Schaut mal hier: Träume im Wind